News

17.11.2013 - Baden-Württemberg gegen den „Rest der Welt“: Hans-Dieter Dreher überglücklicher Sieger im Großen Preis

Zum ersten Mal in der Geschichte des Internationalen Reitturniers STUTTGART GERMAN MASTERS siegte am Sonntag zum Abschluss des Reitsport-Highlights in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle ein Baden-Württemberger. Der 41-jährige Hans-Dieter Dreher aus dem südbadischen Eimeldingen sicherte sich vor 6.200 total begeisterten Zuschauern mit einem rasanten Ritt als schnellster der neun Stechteilnehmer den Großen Preis von Stuttgart – präsentiert von MERCEDES-BENZ, WALTER solar und BW-BANK.  mehr

17.11.2013 - Phantastische Turniertage – knapp 62.000 Zuschauer

Das 29. Internationale Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS hat einmal mehr Maßstäbe gesetzt – mit sportlichen Leistungen auf Weltklasseniveau, einer grandiosen Atmosphäre, einzigartigen Showdarbietungen mit großen und kleinen Vierbeinern und einer perfekten Organisation.  mehr

17.11.2013 - Isabell Werth zum Zehnten: GERMAN DRESSAGE MASTER

Stuttgart – Jubiläum für Isabell Werth: Zum zehnten Mal gewann die Rheinbergerin am Sonntagvormittag den Titel GERMAN DRESSAGE MASTER. Vor 4.700 Zuschauern setzte sich die mehrmalige Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin auf dem elfjährigen Don Johnson FRH mit 77.333 Prozent durch und sicherte sich damit im Preis des LifeStyle Labels SOCCX 7.200 Euro Preisgeld  mehr

17.11.2013 - Bella Rose und Dresden Mann ausgezeichnet: Otto-Lörke-Preis würdigt erfolgreichste junge Grand Prix-Pferde

Stuttgart – Das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) zeichnete im Rahmen des 29. Internationalen Reitturniers STUTTGART GERMAN MASTERS in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle die beiden hochtalentierten jungen Dressurpferde Bella Rose (Isabell Werth) und Dresden Mann (Ingrid Klimke) mit dem Otto-Lörke-Preis aus.  mehr

16.11.2013 - Helen Langehanenberg mit Tränen in den Augen zur Bestmarke: Damon Hill NRW „tanzte“ in der Welt-Cup-Kür

Mit einem in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle noch nie erzielten Resultat von 89.775 Prozentpunkten sicherte sich die Team-Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele 2012 von London und frischgebackene Mannschafts-Europameisterin von Herning, Helen Langehanenberg (Billerbeck), am Samstagnachmittag die Qualifikationsprüfung zum Reem Acra FEI World CupTM Dressage präsentiert von der NÜRNBERGER VERSICHERUNGSGRUPPE.  mehr

16.11.2013 - Der Schüler schlägt den Lehrer: Daniel Schneiders gewinnt zum ersten Mal DB SCHENKER GERMAN MASTER

Es war sein erster offizieller Weltcup-Auftritt überhaupt, und der endete für Daniel Schneiders am Samstagnachmittag überraschend mit dem Titel DB SCHENKER GERMAN MASTER. Der Hufschmied aus Petershagen gewann die Qualifikationsprüfung zum FEI World CupTM Driving aus Umlauf und Siegerrunde in 233.49 Sekunden und sicherte sich 5.500 Euro Preisgeld. „Ich hatte viel Glück, bin ohne Erwartungen angereist und dachte mich im Mittelfeld zu platzieren.“  mehr

16.11.2013 - Isabell Werth und Don Johnson FRH im Grand Prix vorn

Die mehrmalige Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin Isabell Werth gewann am Samstagvormittag beim 29. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS den Dressur Grand Prix um den Preis der Firma Stihl und damit 3.000 Euro Preisgeld. „Ich bin sehr zufrieden und total happy“, lautete der Kommentar der Siegerin. Auf Don Johnson FRH, einem elfjährigen Hannoveraner Wallach, kam sie in dieser Qualifikation zum Grand Prix Special am Sonntagmorgen auf 77.745 Prozent.  mehr

16.11.2013 - Daniel Deußer neuer MERCEDES GERMAN MASTER

Stuttgart – Der Deutsche Meister ist jetzt auch MERCEDES GERMAN MASTER. Am späten Freitagabend setzte sich der gebürtige Wiesbadener Daniel Deußer vor 6.400 begeisterten Zuschauern in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle beim zweitwichtigsten Springen des 29. Internationalen Reitturniers STUTTGART GERMAN MASTERS durch. Im Sattel seiner erst neun Jahre alten Stute Evita van de Veldbalie blieb er im Stechen der neun „Nuller“ des Umlaufs in 37.69 Sekunden erneut ohne „Klotz“.  mehr

15.11.2013 - Reed Kessler (USA) im Preis der Firma DIW Instandhaltung Ltd. & Co. KG vor Delaveau und Leprevost (FRA)

Reed Kessler, im letzten Jahr in London die jüngste Teilnehmerin aller Zeiten bei Olympischen Reiterspielen, gewann am Freitag beim 29. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS den Preis der Firma DIW Instandhaltung Ltd. & Co. KG, die zweite Qualifikation für den MERCEDES GERMAN MASTER am späteren Abend.  mehr

15.11.2013 - Nadine Husenbeth: Sieg im Piaff-Preis auf Vaters Pferd

Stuttgart – Die strahlende Siegerin brachte es auf einen kurzen Nenner: „Ich habe mich tierisch gefreut!“ Die 21-Jährige setzte sich am Freitagvormittag im Preis der Liselott-Schindling und Klaus Rheinberger-Stiftung, dem Finale des Piaff-Förderpreises, mit 70.255 Prozentpunkten durch. Die 14 Jahre alte, im Rheinland gezogene Stute Florida gehört ihrem Vater Klaus, er war selbst Welt- und Europameister. Jetzt ist er für seine Tochter Trainer, Coach und Pfleger und macht „einfach alles, und das sehr gut“ (Nadine Husenbeth). Jürgen Koschel (Hagen a.T.W.), der Cheftrainer der Perspektivgruppe Dressur, ergänzte schmunzelnd: „Klaus ist die Stute früher auf Turnieren geritten, aber seine Tochter macht es besser.“  mehr

14.11.2013 - Überraschungssieg im Preis der Firma WALTER solar: Als vorletzter Starter hängte der Marokkaner Ouaddar alle ab

Stuttgart – Mit einer Riesenüberraschung endete am späten Donnerstagabend beim 29. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS die Zeitspringprüfung um den Preis der Firma WALTER solar, die erste von zwei Qualifikationen für den MERCEDES GERMAN MASTER am Freitag. Der 51-jährige Marokkaner Abdelkebir Ouaddar pulverisierte als vorletzter der 48 Starter mit 61.66 Sekunden die bis dahin gültige Bestzeit von Marco Kutscher (Riesenbeck/64.18) und strahlte nach seinem Erfolg auf dem neunjährigen Hengst Quickly de Kreisker übers ganze Gesicht.  mehr

14.11.2013 - Markus Kölz Sieger im BW-Bank Hallenchampionat

Markus Kölz (Burghardshof) sicherte sich am Donnerstagabend vor 7.100 begeisterten Zuschauern den Sieg im Finale des BW-Bank Hallenchampionats. Als Siebtbester hatte sich der 36-Jährige nach den Qualifikationen in Ichenheim, Donaueschingen-Immenhöfe, Bietigheim-Bissingen und Bisingen die Startberechtigung fürs Finale in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle erkämpft.  mehr

14.11.2013 - Riana Mauersberger „freut sich riesig“ über ihren Sieg im Finale des iWEST-Cups „in dieser tollen Atmosphäre“

Die 30-jährige Gültsteinerin sicherte sich am Donnerstag den Sieg im Finale des iWEST-Cups. Mit ihrer neuen Kür erritt sich die Amazone auf ihrer Stute Daily Discovery 74.150 Punkte und sorgte so für einen baden-württembergischen Triumpf.  mehr

14.11.2013 - Die jüngste Olympia-Springreiterin Reed Kessler: „Ich wollte schon immer in Stuttgart reiten!“

Beim 29. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS reitet in diesem Jahr die erst 19-jährige Amerikanerin Reed Kessler um Weltcup-Punkte mit. „Ich bin erst seit kurzer Zeit in Europa, deshalb freue ich mich sehr über die Einladung nach Stuttgart“, erläutert die ambitionierte Amazone, „ich wollte schon immer hier reiten.“.  mehr

14.11.2013 - Hans-Dieter Dreher und Europameister Roger-Yves Bost heißen die Sieger im Eröffnungsspringen um den Bardusch-Preis

Hans-Dieter Dreher (41) aus Eimeldingen holte sich am Donnerstag bei den STUTTGART GERMAN MASTERS den Sieg im Eröffnungsspringen um den Preis der Bardusch GmbH & Co. KG Textil-Mietdienste. Auf Colore, einem elfjährigen Holsteiner Hengst, blieb der Baden-Württemberger fehlerfrei und war nach 54.56 Sekunden im Ziel.  mehr

13.11.2013 - „Michi“ Jung der Dominator: Sechster Indoor-Derby-Sieg vor ausverkaufter Hanns-Martin-Schleyer-Halle

Stuttgart – Das halbe Dutzend ist voll: Mit einem Parforceritt par excellence sicherte sich der zweimalige Olympiasieger Michael Jung aus Horb am späten Mittwochabend beim 29. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS den Sieg im Indoor-Derby um den Preis der Firma WALTER solar. Der „Lokalmatador“ unterbot vor dem mit 8.000 Zuschauern ausverkauften Haus in 78.79 Sekunden die bis dahin beste Zeit des Warendorfers Andreas Ostholt (80.32) um fast eineinhalb Sekunden, „heizte“ auf seiner neunjährigen Stute fischerRocana FST mit atemberaubendem Tempo durch den Parcours und wurde am Ende trotz eines Abwurfes klarer Sieger.  mehr

13.11.2013 - „Gold-Michi“ Jung, wie er jumpt und drived und siegt

Die ausverkaufte Arena stand Kopf und tobte – und Publikumsliebling Michael Jung erfüllte die Erwartungen seiner Fans. Vor 8.000 begeisterten Zuschauern in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle gewann der Mann aus Horb im Schwarzwald das Jump and Drive um den Preis der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH & Co. KG zum Auftakt des Großen Schauabends am Mittwoch.  mehr

13.11.2013 - 5.900 Zuschauer sahen am Mittwoch Prüfungen der Dressur- und Springstars aus Baden-Württemberg

Beim 29. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS gewann am Mittwochnachmittag in der mit 5.900 Zuschauern besetzten Hanns-Martin-Schleyer-Halle Riana Mauersberger aus Grafenau zum Auftakt den Preis der Firma iWEST. In der Dressurprüfung der Klasse S, eine Intermediaire I für Baden-Württemberger, kam sie auf ihrer elfjährigen Oldenburger Stute auf 71.079 Prozent und verwies Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) im Sattel der neun Jahre alten Stute Zaire (70.974) auf den zweiten Platz.  mehr

06.11.2013 - Portrait: Lucy Davis

„Schon als Baby“ sei sie auf Pferden gesessen, schmunzelt Lucy Davis, doch ernsthaft mit dem Reiten begann sie erst im Alter von fünf Jahren. Die Kalifornierin startete jedoch parallel dazu eine zweite sportliche Karriere, denn bis 16 Jahre spielte sie Soccer, also Fußball. „Ich war Mittelfeldspielerin, musste mich dann aber zwischen Fußball und Reiten entscheiden.“  mehr

06.11.2013 - Portrait: Roger-Yves Bost

„Bosty“, wie er allgemein genannt wird, begann schon als Kind mit seinen Eltern zu reiten. Sein Vater Roger war ein erfolgreicher Springreiter, Sohn Roger-Yves ritt seine ersten Wettkämpfe auf Ponys. Ab 12 Jahren stieg er auf Großpferde um, es folgten erste Juniorenprüfungen, bis er mit 18 Jahren sein internationales Debüt gab.  mehr

06.11.2013 - Neun frischgebackene Europameister stellen sich in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle der starken Konkurrenz

Stuttgart – Dass die frischgebackenen Titelträger der Saison in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle starten, hat Tradition. So stehen auch beim 29. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS vom 13. bis 17. November 2013 insgesamt neun Europameister von Herning (Dänemark) und Malmö (Schweden) auf den Nennungslisten. Dazu kommen zahlreiche Olympiasieger und Weltmeister, schließlich geht es in der Landeshauptstadt erstmals in vier Disziplinen (Springen, Dressur, Fahren, Voltigieren) um begehrte Weltcup-Punkte.  mehr

06.11.2013 - Sportliche Rasanz bei Jump and Drive und Indoor-Derby, einzigartige Schaubilder und der Master-Hengst 2013

Stuttgart – Für jeden Geschmack ist etwas dabei, und auch Pferdefreunde, die nicht nur sportliche Höchstleistungen sehen wollen, kommen auf ihre Kosten: Die Rede ist vom großen Schauabend am Mittwoch, 13. November 2013, zum Auftakt des 29. Internationalen Reitturniers STUTTGART GERMAN MASTERS. Im Laufe der Jahre hat sich der erste Abend des Pferdesport-Highlights in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle zu einer Attraktion gemausert, so dass für dieses Jahr erneut mit einer ausverkauften Halle zu rechnen ist. „Wir sind mit dem Ticketverkauf mehr als zufrieden, es gibt für diesen Abend nur noch wenige Restkarten“, sagt Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft.  mehr

23.10.2013 - Portrait: Helen Langehanenberg

An ihrem fünften Hochzeitstag hatte Helen Langehanenberg noch einen zweiten Grund zum Feiern: Mit einem wahren Glanzritt sicherte sie sich und dem Team am 22. August 2013 im dänischen Herning als letzte Reiterin des deutschen Quartetts den EM-Titel und Mannschafts-Gold. Dass für die 31-jährige Pferdewirtin, die ihre Ausbildung bei Ingrid Klimke absolviert hat, danach noch zwei EM-Silbermedaillen in der Einzelwertung (Grand Prix Special und Kür) folgten, war schließlich das „Sahnehäubchen“. Sie war auf Damon Hill NRW die dominierende Reiterin der kontinentalen Titelkämpfe und bescherte der deutschen Equipe erstmals nach 2005 wieder EM-Gold.  mehr

23.10.2013 - Die „Golden Girls“ der deutschen EM-Equipe treffen in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle auf starke Konkurrenz

Stuttgart – Sie war die strahlende und dominierende Dressurreiterin der Europameisterschaften im August im dänischen Herning und führte die deutsche Equipe zu Mannschafts-Gold: Helen Langehanenberg. „Wir freuen uns sehr, dass sie und die anderen drei Team-Europameisterinnen Fabienne Lütkemeier, Kristina Sprehe und Isabell Werth im November in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle satteln werden.“ Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft, kann beim 29. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS vom 13. bis 17. November 2013 aber nicht nur die besten deutschen, sondern auch zahlreiche internationale Dressur-Cracks begrüßen: Zum Beispiel die zweimalige Olympiasiegerin Charlotte Dujardin (Großbritannien), Edward Gal, den dreimaligen Weltmeister aus den Niederlanden, oder die Amerikanerin Lisa Wilcox, die 2002 in der Landeshauptstadt den Titel GERMAN DRESSAGE MASTER gewann.  mehr

16.10.2013 - Gewinner der Plakat-Aktion

Den württembergischen Pferdesportvereinen wurde dieses Jahr eine „Plakat-Aktion“ angeboten, bei der Sie Karten für den Donnerstagabend (14. November 2013) sowie eine exklusive Stallführung durch Manfred Parlow persönlich, den Projektleiter der STUTTGART GERMAN MASTERS, gewinnen können. Am traditionellen „Tag der Baden-Württemberger“ wird abends bekanntlich unter anderem das Finale um das BW-Bank-Hallenchampionat entschieden.  mehr

18.09.2013 - Portrait: Michael Brauchle

Michael Brauchle ist der jüngste Spross einer „Fahrer-Familie“: Vater Franz (53), ein Hufschmied, ist mehrfacher Baden-Württembergischer und Deutscher Meister in verschiedenen Anspannungsarten sowie Träger des Goldenen Fahrabzeichens. Er startete seine Fahrsportkarriere mit 15 Jahren. Mutter Brigitte begann bereits im Alter von 13 Jahren, war Beifahrerin ihres Mannes und später beider Söhne. Heute ist sie Fahrlehrerin, Trainerin und „Mädchen für alles“. Bruder Steffen Brauchle, zwei Jahre älter als Michael und Zerspanungstechniker, saß schon als Vierjähriger auf dem Bock eines Pony-Einspänners und wurde Mannschafts-Weltmeister mit dem Pony-Zweispänner und mit dem Pony-Vierspänner.  mehr

18.09.2013 - Sieger der Kombinierten Wertung wird der Beste aus Dressurprüfung, Hindernisfahren und Geländefahren

Stuttgart – Das Fahren von Pferden hat eine längere Tradition als die Reiterei. Schon 1400 v. Chr. kannten die Hethiter ausgeklügelte Trainingspläne für ihre Streitwagenpferde mit Anleitungen für Aqua- und Intervalltraining. Und bereits im antiken Olympia gehörte das Wagenrennen fest zum Programm. Im modernen Turniersport spielte das Fahren ebenfalls von Beginn an eine Rolle, auch wenn es bis zum Jahr 1972 dauerte, bis die ersten Weltmeisterschaften in Münster ausgetragen wurden.  mehr

18.09.2013 - Im Show-Programm fing alles an: Die Stuttgarter Schleyer-Halle als Wiege des Weltcups der Fahrer

Stuttgart – Sie sind aus dem vielseitigen Programm des Internationalen Reitturniers STUTTGART GERMAN MASTERS seit mehr als 20 Jahren nicht mehr wegzudenken: Die „Kutscher“ mit ihren rasanten Vierspännern. Was 1994 im Show-Teil begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre über reguläre Prüfungen bis hin zu Weltcup-Qualifikationen, bei denen es seit 2002 wertvolle Punkte auf dem Weg ins Finale um den FEI World CupTM Driving gibt. Seriensieger und zugleich einer der „Vordenker“ war „Mr. Fahrsport“ Michael Freund, der sich von 1994 bis 2001 jedes Jahr den Titel „DB SCHENKER GERMAN MASTER“ sicherte. Nach Zuerkennung des Prädikats Weltcup-Prüfung gewann der Strahlemann aus Hessen noch fünf Mal, ehe er sich aus dem aktiven Sport zurückzog, „damit die anderen auch mal gewinnen“, wie er lachend sagte.  mehr

18.09.2013 - Zusagen: Charlotte Dujardin, Roger-Yves Bost und die deutschen „Dressur-Gold-Mädels“

Stuttgart – Schon seit vielen Jahren sind die STUTTGART GERMAN MASTERS eines der bedeutendsten Hallen-Reitturniere der Welt. Hochklassiger Sport und attraktive Schaunummern prägen das Programm, außerdem geht es mittlerweile um begehrte Weltcup-Punkte im Fahren (seit 2002), Springen (seit 2005) und in der Dressur (seit 2012). Jetzt kommt bei der 29. Auflage in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle und der Porsche-Arena (13. bis 17. November 2013) noch ein vierter Weltcup hinzu – im Voltigieren.  mehr