Portrait Andy Witzemann

„Da sitzt einer auf dem Pferd, der es einfach wissen will“, lobte Stefan Schütz (BW-Bank) nach dem Stechen um das BW-Bank Hallenchampionat 2017 bei der Pressekonferenz den strahlenden Sieger. Andy Witzemann hatte sich nach einer souveränen Runde mit über einer Sekunde Vorsprung am „Tag der Baden-Württemberger“ gegenüber der Konkurrenz durchgesetzt. Im Jahr zuvor, 2016, im Finale noch Dritter, freute sich der Winterlinger umso mehr: „Ich habe gehofft, dass es klappt. Platziert war ich ja schon einmal. Dieses Jahr sprang Prinz unglaublich gut!“ Den zehnjährigen Hannoveraner Wallach hat er auch jetzt in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle dabei, ob er ihn oder aber Cassadero einsetzt, lässt er noch offen. Für das BW-Bank Hallenchampionat, die inoffizielle Landesmeisterschaft unter dem Hallendach, qualifizierte er sich mit Erfolgen bei den beiden letzten Qualifikationsturnieren in Bietigheim und Bisingen/Hohenzollern und kommt nun als Gesamtführender nach Stuttgart.


8. August 1979

Winterlingen

Das Talent fürs Reiten wurde bei dem kleinen Andy schon in früher Jugend im Alter von neun Jahren entdeckt und von seiner Familie gefördert. Bald gehörte er dem Landeskader Baden-Württemberg und dem Bundeskader an und war erfolgreich national und international unterwegs. 2001 erhielt er in Bisingen das Goldene Reitabzeichen, 1999 ritt er in Reims (Frankreich) erstmals für Deutschland in einem Nationenpreis. Ein Jahr später wurde Andy Witzemann Deutscher Vize-Meister der Jungen Reiter, 2001 gewann er das Weltcupspringen in Sofia (Bulgarien).

Mit gerade einmal 22 Jahren machte sich Andy Witzemann im heimischen Winterlingen auf der Zollernalb auf einer eindrucksvollen Reitanlage selbständig. „Witzemann Sportpferde“ ist heute ein international anerkannter Ausbildungs- und Handelsstall, wo er mit seinem Team Elite-Springpferde und Hunter- und Equitationspferde der internationalen Spitzenklasse ausbildet, trainiert und auf nationalen und internationalen Turnieren zu Erfolgen führt. Bei seiner täglichen Arbeit kommen ihm seine eigenen Erfolge, seine Horsemanship und sein gutes Auge für talentierte Pferde zugute. Die von ihm ausgebildeten Pferde verkauft er dank hervorragender Kontakte insbesondere in die USA und die arabische Welt. 

Auch als Trainer ist Andy Witzemann erfolgreich, so konnte sich sein Schützling Victoria Hoffmeister nach sechs Qualifikationen im Sommer als Siebtbeste für das Finale um den NÜRNBERGER Burg-Pokal der Baden-Württembergischen Junioren qualifizieren. Die 16-Jährige ist die Tochter der Wirtschaftsministerin von Baden-Württemberg. Nicole Hoffmeister-Kraut war selbst baden-württembergische Juniorenmeisterin in der Dressur sowie im Landes- und Bundeskader der Dressurreiter (Junge Reiter).

Getreu seiner Maxime „Nicht Quantität sondern Qualität“ bringen Andy Witzemann und sein Team die erforderliche Geduld und Nachhaltigkeit beim Training auf, ein schonender Umgang mit den Pferden wird groß geschrieben. Die gesamte Familie von Andy Witzemann – seine Partnerin Stephanie Höroldt und die drei gemeinsamen Kinder – ist ins Geschehen eingebunden. Carla (9), Thea (7) und Max (4) sitzen, sehr zur Freude ihres Vaters, auch schon mit Begeisterung im Sattel.


Newsletter

Verpassen Sie keine News zum STUTTGART GERMAN MASTERS - Jetzt anmelden!

News

Andy Witzemann zum Zweiten: Titelverteidigung im BW-Bank-Hallenchampionat geglückt

Stuttgart – „Jetzt muss ich erst ein Weizen nehmen!“ Das kredenzte dem alten und neuen Hallenchampion Andy Witzemann bei der Pressekonferenz dann Jörg...

Pius Schwizer gewinnt die erste Qualifikation zum MERCEDES GERMAN MASTER vor Maurice Tebbel

Stuttgart – Der Schweizer Pius Schwizer setzte sich beim 34. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS zum Auftakt der „Abendsession“ am...

Ann-Katrin Lindner Siegerin im Finale des iWEST-Cups

Stuttgart – Vor zwei Jahren Zweite, im vergangenen Jahr Zweite, gestern in der Intermediaire zum Auftakt des 34. Internationalen Reitturniers...

Niederländischer Erfolg im Eröffnungsspringen: Jur Vrieling gewinnt in Stuttgart den Bardusch-Preis

Der 49-jährige Mannschafts-Weltmeister von 2014 und Team-Europameister von 2015, Jur Vrieling (Niederlande), gewann am Donnerstag beim 34....

Die Letzte war am Ende die Erste: Zweiter „Heimsieg“ für Ingrid Klimke vor Doppel-Weltmeisterin Rosalind Canter

Stuttgart – Zum zweiten Mal nach 2012 gewann die WM-Bronzemedaillengewinnerin Ingrid Klimke (Münster) das Indoor-Derby der Vielseitigkeit in der...

Baden-Württemberger sorgen für gelungenen Aufgalopp

Stuttgart – Anna-Louisa Fuchs, Victoria Hoffmeister und Tobias Schwarz waren die ersten Sieger am Mittwochnachmittag beim 34. Internationalen...

Die Britin Rosalind Canter und auch Ludger Beerbaum satteln bei den 34. STUTTGART GERMAN MASTERS

Stuttgart – Weiterer weltmeisterlicher Glanz in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle: Die Doppel-Weltmeisterin (Einzel und Mannschaft) in der...