Ein „Comeback der Extraklasse“ – phantastische Stimmung und spektakulärer Reitsport

Stuttgart – Was für eine Rückkehr für das 36. Internationale Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS nach zwei Jahren Zwangspause durch die Corona-Pandemie. Für Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft, waren die vergangenen Turniertage in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle ein „Comeback der Extraklasse“. „Das haben wir uns erhofft, aber unsere Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern übertroffen. Die Atmosphäre und das Publikum waren einmal mehr stimmungsvoll und phantastisch. Es war ein wichtiges Signal, dass wir den Mut hatten, unser Turnier nach drei Jahren Pause wieder durchzuführen.“


Bei der Abschluss-Pressekonferenz vor dem Höhepunkt am heutigen Sonntag (13. November), dem Longines FEI World CupTM Jumping um den Großen Preis von Stuttgart mit BW-BANK und WALTER solar, zeigten sich Veranstalter und Hauptsponsoren überaus zufrieden. Andreas Kroll: „Wir haben eindrucksvolle Turniertage erlebt und sind rundum glücklich. Am Samstagabend waren wir ausverkauft und haben unser Ziel mit knapp 50.000 Zuschauer:innen erreicht. Wir haben mit der Rückkehr unseres Turniers in diesem Jahr alles richtig und viele Reitsportfans glücklich gemacht. Hervorheben möchte ich die Gesamtorganisation, die nach drei Jahren Pause, einen perfekten Re-Start hingelegt hat. Dafür möchte ich mich bei allen Beteiligten, unseren Sponsoren, Prüfungspartnern, der FEI und den vielen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen ganz herzlich bedanken.“ 

Bezüglich der Planungen für eine neue Arena sagte Andreas Kroll: „Wir erstellen dafür aktuell eine Machbarkeitsstudie. Die nächsten drei Jahre wird das Turnier weiter in der Schleyer-Halle stattfinden, die Bauarbeiten also frühestens 2026 beginnen. Parallel führen wir Gespräche für einen Ausweichstandort, denn es ist unser Ziel, dass unser Reitturnier in Stuttgart und der Region bleibt.“

Vom ersten Tag an erlebten die Besucher bei den 36. STUTTGART GERMAN MASTERS Top-Sport. Nachdem Vielseitigkeits-Champion Michael Jung im Preis der Firma WALTER solar mit dem neunten Sieg im Indoor-Derby Geschichte geschrieben hatte, sicherte sich der Mannheimer Richard Vogel seinen ersten Titel im BW-Bank-Hallenchampionat. Der erst 19-jährige Moritz Treffinger räumte im iWEST Dressur Cup ab. Als Philipp Weishaupt am Freitagabend den Klassiker, das German-Master-Springen, für sich entschied, sorgte das Stuttgarter Publikum für eine unvergessliche Stimmung. Sowohl bei Boyd Exells Sieg im Weltcup der Vierspänner als auch bei Ingrid Klimkes Triumph in der Dressur-Kür war in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle kein Platz mehr frei. Ein sportlicher Höhepunkt reihte sich an den nächsten in den fünf Turniertagen. 

Begeistert von den STUTTGART GERMAN MASTERS zeigte sich Angela Brötel, Leiterin Konzernkommunikation Marketing und Vorstandsstab der Landesbank Baden-Württemberg: „Wir haben zahlreiche Gänsehautmomente erleben dürfen. Als langjähriger Partner freut es uns natürlich, in so viele glückliche Gesichter zu blicken.“ Geschäftsführer Wolfgang Walter von der Firma WALTER solar sprach ebenso von einem „tollen Event mit Klasse-Starterfeldern und einem hohen Niveau“. Als vollen Erfolg wertete er zudem auch das Energieforum, an dem in diesem Jahr mehr als 70 Gäste teilgenommen haben. „Sauberer Sport und saubere Energie, das sind für uns ganz wichtige Aspekte“, sagte Walter. 

Für die drei Turnierleiter waren die 36. STUTTGART GERMAN MASTERS ein voller Erfolg. Carsten Rotermund erklärte: „Nach der langen Pause wussten wir natürlich nicht genau, was passiert. Jetzt freuen wir uns über die erfolgreiche Rückkehr. Zahlreiche Aktive, wie Isabell Werth und Boyd Exell, lobten die außergewöhnliche Stimmung und die guten Bedingungen.“ Die gezeigten Höchstleistungen führte Andreas Krieg auf das Publikum zurück: „Die Reiter und Fahrer wurden von den Zuschauern förmlich getragen. Das gibt es nicht oft auf der Welt.“ 

Das 37. Internationale Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS findet im kommenden Jahr vom 15. bis 19. November 2023 statt.



Newsletter

Verpassen Sie keine News zum STUTTGART GERMAN MASTERS - Jetzt anmelden!

News

Richard Vogel feiert im Großen Preis von Stuttgart den größten Erfolg seiner Karriere

Stuttgart – Die 36. STUTTGART GERMAN MASTERS boten Hochspannung bis zum letzten Ritt. 13 Paare aus sieben Nationen qualifizierten sich nach dem...

Ein „Comeback der Extraklasse“ – phantastische Stimmung und spektakulärer Reitsport

Stuttgart – Was für eine Rückkehr für das 36. Internationale Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS nach zwei Jahren Zwangspause durch die...

Matthias Alexander Rath GERMAN DRESSAGE MASTER

Stuttgart – Der GERMAN DRESSAGE MASTER 2022 heißt Matthias Alexander Rath. Der 38-jährige Frankfurter gewann am Schlusstag des 36. Internationalen...

Herzenswunsch erfüllt: Leonie trifft Isabell Werth

Einmal Isabell Werth ganz persönlich kennenlernen, davon träumt die elfjährige Leonie aus Gärtringen schon lange. Vor vier Jahren kam sie gemeinsam...

Ingrid Klimke und Franziskus FRH passagieren zum Sensationssieg

Stuttgart – Die Grand Prix Kür von Stuttgart, Qualifikation für das Weltcupfinale Anfang April in Omaha (USA), sorgte für Gänsehautmomente. 8.000...

Britin Ruby Barrs gewinnt FEI Jumping Ponies Trophy

Stuttgart – Vor einer so großen Kulisse treten die Pony-Reiterinnen und -Reiter bestimmt nicht oft auf: Mit 7.300 Zuschauern war die...

Achter Sieg für Weltmeister Boyd Exell

Stuttgart – Zum achten Mal heißt der Sieger bei den STUTTGART GERMAN MASTERS Boyd Exell. Der Australier gewann am Samstagnachmittag vor 7.300...