Toller Reitsport und mehr als 55.000 Zuschauer Die Hauptsponsoren bleiben weiter mit dabei

Stuttgart – Für Viererzug-Fahrer Rainer Duen, der seine Premiere in dieser Woche in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle feierte, waren die 31. STUTTGART GERMAN MASTERS „bombastisch und das Publikum gigantisch“. Aus Sicht von in.Stuttgart-Geschäftsführer Andreas Kroll ist das eine Bestätigung, „dass wir bei unserem Reitturnier vieles richtig machen“.


Foto von links: Wolfgang Walter, Geschäftsführer von WALTER konzept - Ralf Ingelfinger, Teamleiter Öffentlichkeitsarbeit der LBBW - in.Stuttgart-Geschäftsführer Andreas Kroll - Manfred Hommel, Leiter der Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart - Turnierleiter Gotthilf Riexinger - Jörg Klopfer, Unternehmenssprecher in.Stuttgart


Bei der Abschluss-Pressekonferenz vor dem Höhepunkt am Sonntagmittag, dem Longines FEI World CupTM Jumping Großer Preis von Stuttgart – präsentiert von MERCEDES-BENZ, WALTER solar und der BW-Bank – zeigten sich Veranstalter und Hauptsponsoren hochzufrieden. Mit mehr als 55.000 Zuschauern sei das gesetzte Ziel erreicht worden. Erfreulich aus Sicht von Andreas Kroll: „Die Auslastung lag damit bei 73 Prozent und rund drei Prozent über dem Vorjahr Die Neuerungen und Anpassungen im Zeitplan wurden vom Publikum gut angenommen. Wir haben wieder einmal Reitsport auf höchstem Niveau erlebt.“ 

Emotional mit Gänsehautatmosphäre war der Auftakt am Mittwoch mit dem Sieg des Franzosen Sidney Dufresne, stimmungsvoll der Tag der Baden-Württemberger am Donnerstag und hochkarätig der famose Ritt von Christian Ahlmann beim Mercedes German Masters am Freitag. Die FEI Weltcup-Prüfungen im Fahren mit einem überragenden Boyd Exell und in der Dressur mit den Damen Beatriz Ferrer-Salat, Isabell Werth und Jessica von Bredow-Werndl boten am Samstag Weltklassesport. „Diese Vielseitigkeit mit den drei Weltcups zeichnet unser Turnier aus und bildet die Basis für den Erfolg. Ganz wichtig aber ist, dass wir verlässliche Partner und Sponsoren an unserer Seite haben, mit denen wir das Turnier weiter entwickeln können“, betonte Andreas Kroll. 

„Mein Dank gilt dem ganzen Team vor und hinter den Kulissen, allen Reiterinnen und Reitern und unsere Reitsportfans, die auch nach den Terroranschlägen von Paris für eine tolle Kulisse gesorgt haben und sehr positiv auf die zusätzlichen Kontrollen und Sicherheitsmaßnahmen am Eingang reagiert haben.“ 

Begeistert von den STUTTGART GERMAN MASTERS zeigten sich einhellig die Sponsoren. Manfred Hommel, Leiter der Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart, lobte die „hochprofessionelle Organisation und die Qualität des Turniers, die in diesem Jahr nochmals weiter zugelegt hat“. Für das Unternehmen habe das Turnier vor den Toren der Konzernzentrale einen hohen Stellenwert, und er bestätigte im Rahmen der Pressekonferenz: „Wir sind weiter dabei und haben einen neuen Vertrag unterschrieben.“ 

Ralf Ingelfinger, Teamleiter Öffentlichkeitsarbeit der LBBW, hob die lange Verbundenheit hervor: „Wir sind stolz darauf, das Turnier von Beginn an zu begleiten. Das ist in heutiger Zeit sicher außergewöhnlich.“ Wichtig sei dabei vor allem, dass die Kunden das Turnier annehmen. „Die STUTTGART GERMAN MASTERS sind für unser Haus von großer Bedeutung, und auch wir sind in Zukunft weiter als Partner mit dabei.“ 

Für Wolfgang Walter, Geschäftsführer von WALTER konzept, bildet das Reitturnier „seit fünf Jahren eine gute Plattform, die wir als mittelständisches Unternehmen gerne auch als Aussteller nutzen“. Der neue Modus am Finalsonntag mit einem Veranstaltungsabschnitt wurde unisono positiv bewertet. Auch Wolfgang Walter versicherte, dass er mit seinem Unternehmen im kommenden Jahr das Turnier begleiten werde. „In welcher Form, werden wir noch besprechen“. 

Turnierleiter Gotthilf Riexinger freute sich gleichsam über hochklassige und arbeitsintensive Turniertage und bilanzierte: „Der Sport war in jeder Disziplin hervorragend. Es gab viel lobende Worte von den Reitern für das Fachpublikum und die Atmosphäre in der Halle. Stuttgart wird auf der ganzen Welt geschätzt und diskutiert.“ 

Das 32. STUTTGART GERMAN MASTERS findet vom 16. bis 20. November 2016 statt.



Newsletter

Verpassen Sie keine News zum STUTTGART GERMAN MASTERS - Jetzt anmelden!

News

Richard Vogel feiert im Großen Preis von Stuttgart den größten Erfolg seiner Karriere

Stuttgart – Die 36. STUTTGART GERMAN MASTERS boten Hochspannung bis zum letzten Ritt. 13 Paare aus sieben Nationen qualifizierten sich nach dem...

Ein „Comeback der Extraklasse“ – phantastische Stimmung und spektakulärer Reitsport

Stuttgart – Was für eine Rückkehr für das 36. Internationale Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS nach zwei Jahren Zwangspause durch die...

Matthias Alexander Rath GERMAN DRESSAGE MASTER

Stuttgart – Der GERMAN DRESSAGE MASTER 2022 heißt Matthias Alexander Rath. Der 38-jährige Frankfurter gewann am Schlusstag des 36. Internationalen...

Herzenswunsch erfüllt: Leonie trifft Isabell Werth

Einmal Isabell Werth ganz persönlich kennenlernen, davon träumt die elfjährige Leonie aus Gärtringen schon lange. Vor vier Jahren kam sie gemeinsam...

Ingrid Klimke und Franziskus FRH passagieren zum Sensationssieg

Stuttgart – Die Grand Prix Kür von Stuttgart, Qualifikation für das Weltcupfinale Anfang April in Omaha (USA), sorgte für Gänsehautmomente. 8.000...

Britin Ruby Barrs gewinnt FEI Jumping Ponies Trophy

Stuttgart – Vor einer so großen Kulisse treten die Pony-Reiterinnen und -Reiter bestimmt nicht oft auf: Mit 7.300 Zuschauern war die...

Achter Sieg für Weltmeister Boyd Exell

Stuttgart – Zum achten Mal heißt der Sieger bei den STUTTGART GERMAN MASTERS Boyd Exell. Der Australier gewann am Samstagnachmittag vor 7.300...